Reisen – STILL UND STIMMUNGSVOLL´: Auf einen Abendspaziergang durch Braunschweig

23102020-reis2csm_156078.rgb_73ba44f613

Im Licht der Scheinwerfer wirkt der Dom besonders majestätisch. Foto: djd/Braunschweig Stadtmarketing/Gisela Rothe

Reisen – (djd). Kein geselliges Treiben in den Gassen, keine Veranstaltungen auf dem Marktplatz, keine Konzerte: Unsere Städte blieben in diesem Jahr ungewöhnlich still.

Viele vermissen das quirlige Leben, doch wer aus der Not eine Tugend macht, kann das städtische Flair in Braunschweig nun von einer ganz anderen Seite aus kennenlernen. Wann sonst ist es möglich, historische Gebäude und Plätze in aller Ruhe auf sich wirken zu lassen oder an beliebten Aussichtspunkten ungestört zu verweilen? Besonders stimmungsvoll ist ein Spaziergang am Abend, wenn markante Bauwerke beleuchtet werden.

Alte Gemäuer im Spiel von Licht und Schatten

Um Jahrhunderte zurückversetzt fühlt man sich auf dem Braunschweiger Burgplatz mit Blick auf die illuminierte Kathedrale St. Blasii. Das große Gewölbegebäude ließ Heinrich der Löwe 1175 fertigstellen. Gleich nebenan befindet sich die ehemalige Residenz des legendären Herzogs, die malerische Burg Dankwarderode. Die romanische Anlage mit ihrem zweigeschossigen Saalbau wirkt im Spiel von Licht und Schatten besonders eindrucksvoll. Die Burg beherbergt auch die sehenswerte Mittelaltersammlung des Herzog Anton Ulrich-Museums. Der Spaziergang durch die kleinen Gassen führt zu weiteren illuminierten Sehenswürdigkeiten wie zur Kirche St. Katharinen mit ihren schlanken Türmen und zum Altstadtrathaus, das zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert erbaut wurde.

Lichtinstallationen als Kunstobjekt

Doch nicht nur die historischen Gebäude präsentieren sich stimmungsvoll im Licht der Scheinwerfer. In Stadt und Park können Besucher ebenfalls moderne Illuminationskunstwerke bewundern. Am Burgplatz beispielsweise zieht der „Elster Flohmarkt“ die Blicke auf sich. Durch die Fenster des kleinen Antiquariates schaut man auf ein Sammelsurium an kuriosen Gegenständen, die auf regionalen Flohmärkten zusammengetragen wurden.

„Evokation in Rot“ heißt das Kunstobjekt, das die historische Theaterbrücke über den Fluss Oker jeden Abend eindrucksvoll in Szene setzt. Dann lassen 150 in Rosenblütenform gestaltete Leuchtdioden den Brückenbogen in roten Lichtpunkten erstrahlen, dich sich romantisch im Wasser widerspiegeln. Unter www.braunschweig.de/tourismus werden zwei Rundgänge durch Stadt und Park zu den illuminierten Sehenswürdigkeiten beschrieben. Interessante Tipps gibt es auch in der kostenlosen App „Entdecke Braunschweig“.

Wer den genussvollen Spaziergang an der frischen Luft mit kulinarischen Erlebnissen kombinieren möchte, muss auch in der dunklen Jahreszeit nicht nach drinnen wechseln. Denn viele Gastronomen bieten überdachte und beheizte Außensitzplätze – zum Beispiel auf dem Magniplatz, der von urigen Fachwerkhäusern und der Kirche St. Magni umgeben ist.

***
Quelle: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Kommentare sind geschlossen.

  • Unser Magazin.Wellness-CD-Shop – Deutschland

    (C) Ihr KOSTENLOSES Freizeit und Infomagazin.


    Wellness-CD-Shop.de Wir machen nur Spaß